13.08.2019

Formeldrei

Kinder überraschen im Strassenverkehr

Die Agentur hat sich zusammen mit der BFU für die nationale Schulwegkampagne in einem Pitch-Verfahren vor dem Fonds für Verkehrssicherheit durchgesetzt. Mit der Kampagne sensibilisiert sie Fahrzeuglenkende für unvorhersehbares Verhalten von Kindern.

Kinder spielen, plaudern und träumen auf dem Weg zu Schule und vergessen dabei, dass auf der Strasse Gefahren lauern. Dieses Verhalten ist altersbedingt und der Strassenverkehr eine grosse Herausforderung: Ihr Gefahrenbewusstsein ist noch wenig entwickelt und sie haben aufgrund ihrer geringeren Körpergrösse ein eingeschränktes Blickfeld. Darum setzt die von der BFU – Beratungsstelle für Unfallverhütung auf drei Jahre ausgelegte Kampagne auf die Sensibilisierung der Erwachsenen im Strassenverkehr.

Formeldrei setzte für die vom Fonds für Verkehrssicherheit (FVS) finanzierte nationale Kampagne sämtliche On- und Offline-Kommunikationsmassnahmen um: Plakate, Online-Massnahmen, Website, Spots, 360-Grad-Virtual-Reality-Movies, Erklärungs-Videos und diverse Printmassnahmen.

Verantwortlich bei BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung: Jürg Beutler, Leiter Kommunikation; Peter Matthys, Leiter Kampagnen; Franziska Leemann, Kampagnenleiterin; verantwortlich bei Formeldrei: Kreation/Konzept: Moritz Adler, Konzept/Beratung: Marco Mesot, Art Director: Lukas Bürki, Grafik/Digital: Matthias Guggisberg; Filmproduktion/3D Animation: Boutiq Films, Zürich; VR-Movies und Kinder erklären Movies: Crunch GmbH, Biel; Website Front- und Backend: Internezzo AG, Rotkreuz; Website-Design: Arillo GmbH, Bern. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191206

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.