08.10.2019

Wirz Brand Relations

Dem Spital der Zukunft ein Gesicht geben

Für das Universitätsspital Zürich hat die Agentur den Gesamtauftritt neu entwickelt. Das Spital ist im Wandel.
Wirz Brand Relations: Dem Spital der Zukunft ein Gesicht geben
Prägend für das neue Erscheinungsbild sei die Verbindung von klaren, fokussierten Elementen. (Bild: zVg.)

Der Zeitpunkt für die Einführung des neuen Markenauftritts sei bewusst gewählt. Er vermittelt den Aufbruch des Spitals in eine neue Zeit, die geprägt ist von einer Neuausrichtung der Strategie und dem Beginn der Gesamterneuerung im Hochschulquartier, wie es in einer Mitteilung heisst. Das Rebranding könne nun bei den Neubauten von Anfang an mit einfliessen, was eine kosteneffiziente Umsetzung ermögliche.

Prägend für das neue Erscheinungsbild sei die Verbindung von klaren, fokussierten Elementen wie dem reduzierten und plakativen USZ-Logo mit organischen Formen, die der Markengestaltung einen eigenständigen Charakter verleihen. «Im Kern des Kreationskonzepts stand für uns der Gedanke, die Komponenten Menschlichkeit und medizinische Spitzenleistung zu einer harmonischen Einheit zu verschmelzen», lässt sich Michaela Burger, Creative Director bei Wirz Brand Relations, in der Mitteilung zitieren. Neben den Gestaltungsgrundlagen ist die Agentur unter anderem für die Signaletik im Eingangs- und Aussenbereich, sowie das Design der Web-Präsenz, der Bewegtbildformate, der digitalen Vorlagen und der diversen Publikationen verantwortlich.

Parallel zum neuen Brand Design hat die Agentur die neue Markenkampagne entwickelt und umgesetzt. Der USZ-Strategie entsprechend stellt die Kampagne den Menschen und das, was ihn bewegt, ins Zentrum. Mit echten und konkreten Geschichten vermittle sie, was das USZ tagtäglich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patientinnen und Patienten leistet. «Das erfordert unser Verständnis und unsere Empathie für die Menschen und ihre Bedürfnisse und letztlich natürlich eine authentisch gestaltete Umsetzung. In der Zusammenarbeit hat sich so ein intensiver und produktiver Austausch aller beteiligten Parteien ergeben», sagt Florian Rajki, Leiter Marketing. Das USZ wolle auch in Zukunft ein führendes und zugleich zugängliches Spital sein. Das werde auch der neue Markenauftritt mittragen und vermitteln helfen, wie es abschliessend in der Mitteilung heisst.

Verschiedene Kernmedien und Massnahmen sind bereits im Einsatz. Weitere Umsetzungen erfolgten gestaffelt über die nächsten Monate und unter Berücksichtigung der üblichen Ersatzbeschaffungen. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191014

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.