30.09.2020

Neue Zürcher PR-Agentur

WeArePepper startet in Kürze

Per Oktober wird das Team der Abteilung «PR & Influencer Relations» von Keystone-SDA ihre Arbeit aufnehmen.
Neue Zürcher PR-Agentur: WeArePepper startet in Kürze
Unter der Leitung von Sebastian Schneider und Karin Lehmann konzentriert sich die Agentur weiterhin auf die angestammten Geschäftsfelder Public Relations und Influencer Relations. (Bilder: Keystone-SDA/Gaetan Bally)

Nachdem sich die Keystone-SDA zu Beginn des Jahres dazu entschieden hat, das PR-Geschäft aus strategischen Gründen aufzugeben (persoenlich.com berichtete), eröffnen Karin Lehmann und Sebastian Schneider nun ihre eigene Kommunikationsagentur. Im Rahmen eines Management Buy Outs übernehmen sie alle Kunden aus den bestehenden Bereichen Public Relations und Influencer Relations und starten ab 1. Oktober als WeArePepper durch, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst.

Als Führungsteam leiteten Sebastian Schneider und Karin Lehmann bereits die Agentur unter dem Namen PPR Media Relations als Tochterfirma der Keystone-SDA. Dabei bauten sie laut Mitteilung «einen beträchtlichen Kundenstamm» im Rahmen der klassischen und visuellen PR Arbeit auf. Auch als neue Abteilung der Keystone-SDA führten die beiden weiterhin das Team und konzentrierten sich verstärkt auf die Wachstumsfelder Influencer Relations und Video.

«Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben und unsere Expertise sowie Kreativität im Namen unserer Kunden weiterhin ausleben können. Unser grösstes Anliegen ist es, dass wir auch in der Übergangs- und Aufbauphase den gewohnten Service bieten und das Tagesgeschäft sicherstellen. Gerade deshalb sind wir froh, dass unser bisheriges Team auch weiterhin mit an Bord ist», bestätigt Karin Lehmann.

Auch Sebastian Schneider blickt besonders motiviert in die Zukunft: «Als kleines, aber eingespieltes Team ist es unser Ziel, unsere Flexibilität weiterhin zu wahren, unabhängig zu bleiben und dabei gesund zu wachsen. Wir werden daher auch ein besonderes Augenmerk auf den Ausbau der Bereiche Fotografie und Video legen. Hier konnten wir uns in den letzten Jahren bereits ein grosses Knowhow aneignen und für unsere Kunden zahlreiche Kampagnen pressewirksam in Szene setzen». (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201127

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.