12.07.2021

SRF

Uefa Euro 2020 holt die Fussballfans ab

Die Uefa Euro 2020 war für SRF ein voller Erfolg. Im Durchschnitt schauten 526'000 Personen aus der Deutschschweiz die Livespiele auf SRF zwei. Das entspricht knapp 90 Prozent aller Fussballzuschauer an den TV-Geräten zu Hause (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight).
SRF: Uefa Euro 2020 holt die Fussballfans ab
Moderator Rainer Maria Salzgeber und Benjamin Huggel, SRF-Experte Schweizer Nationalmannschaft, im Vorfeld des Spieles Italien – Schweiz. 2021 (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 übertrug Schweizer Radio und Fernsehen alle 51 Spiele der Uefa Euro 2020 live im TV sowie als Livestream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App.

Für SRF war das Turnier ein voller Erfolg: Knapp 90 Prozent aller Personen, welche die Euro an den TV-Geräten der Deutschschweizer Privathaushalte verfolgten, schalteten SRF zwei ein. Dies schreibt SRF in einer Mitteilung vom Montagnachmittag.

Im Durchschnitt erreichten die Livespiele auf SRF zwei 526'000 Zuschauende aus der Deutschschweiz und einen Marktanteil von 47,0 Prozent (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight).

Besonders gross war die Beachtung bei den jungen Zuschauerinnen und Zuschauern. In der Zielgruppe der 15- bis 29-Jährigen erzielte SRF zwei einen Marktanteil von 64,9 Prozent (Zielgruppe 15-29, Deutschschweiz, Overnight).

Über 1,3 Millionen Personen sahen Final

Den Final zwischen Italien und England schauten bis zu 1,376 Millionen Zuschauende live auf SRF zwei. Im Durchschnitt über das ganze Spiel inklusive Penaltyschiessen waren am Sonntagabend ab 21 Uhr 1,206 Millionen Personen aus der Deutschschweiz zugeschaltet, was einem Marktanteil von 63,9 Prozent entspricht.

Damit war das Endspiel zugleich die meistgesehene Partie der Uefa Euro 2020 ohne Schweizer Beteiligung (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight).

Das zuschauerstärkste Spiel überhaupt war das dritte Gruppenspiel der Schweiz gegen die Türkei. In der Spitze verfolgten mehr als 1,8 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer aus der Deutschschweiz den Schweizer 3:1-Erfolg live auf SRF zwei.

Im Durchschnitt über die komplette Partie waren am Sonntagabend, 20. Juni, ab 18 Uhr 1,505 Millionen Personen auf SRF zwei zugeschaltet, was einem Marktanteil von 76,1 Prozent entspricht (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight).

47,2 Millionen Visits bedeuten Zugriffsrekord

Auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App konnten die Schweizer Fussballfans sämtliche Spiele der Uefa Euro 2020  via Livestream mitverfolgen. Insgesamt verzeichnete SRF für die 51 Livespiele 13 Millionen Stream-Starts auf den eigenen Onlineplattformen.

Der zuschauerstärkste Livestream war jener des Schweizer Achtelfinalspiels gegen Frankreich vom Montag, 28. Juni, mit 818'000 Starts.

Erstmals waren die Schweizer Spiele sowie weitere ausgewählte Euro-Partien zudem live auf dem YouTube-Kanal von SRF Sport zu sehen. Auch dieses Angebot stiess auf eine grosse Nachfrage.

Total erzielten die 16 Euro-Livestreams auf YouTube 1,9 Millionen Aufrufe. Die Highlight-Clips, die SRF Sport zu sämtlichen 51 Spielen auf YouTube präsentierte, wurden insgesamt 4,3 Millionen Mal aufgerufen.

Dass das SRF-Sportangebot während der Uefa Euro 2020 auf ein besonders grosses Interesse stiess, verdeutlicht ferner ein Blick auf die Visits: Vom 11. Juni bis 11. Juli erreichte das komplette Sportangebot auf den SRF-Onlineplattformen total 47,2 Millionen Visits.

Dieser Wert bedeutet einen neuen Zugriffsrekord für einen einzelnen Sportgrossanlass. Insgesamt übertrafen die Zugriffszahlen auf das SRF-Sportangebot die Marke von 2 Millionen Visits pro Tag fünf Mal.

Der höchste Wert wurde mit über 2,6 Millionen Visits am Dienstag, 29. Juni, dem Folgetag nach dem historischen Achtelfinal-Coup gegen Frankreich erzielt. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.