22.04.2021

Pro Helvetia

V/A – Various Artists folgt auf Passagen

Vorgesehen sind rund 75 Artikel pro Jahr. Für die Redaktion ist die Agentur Staaacks verantwortlich. Das Webdesign kommt von Hammer.

Das von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia initiierte Online-Magazin V/A – ­Various Artists ist live. Bei der Publikation handelt es sich um das Nachfolgeprodukt des Printmagazins Passagen, das Pro Helvetia bis 2015 produziert hatte.

V/A – Various Artists ist redaktionell unabhängig und richtet sich an international tätige Kunst- und Kulturschaffende. Das Magazin widmet sich mit ausgewählten Beiträgen ihren Erfahrungen, Perspektiven und Praktiken. V/A bietet ein Forum für Autorinnen und Kunstschaffende, die in verschiedenen Szenen, Ländern und Umgebungen tätig sind – dezentral, vernetzt und überraschend.

V/A macht internationalen Kulturaustausch und transdisziplinäre oder künstlerische Kollaborationen nicht nur zum Thema von Beiträgen und Artikeln, sondern baut selber ein Netzwerk von internationalen Publishing-Partnern auf.  Dafür arbeite V/A – Various Artists mit unabhängigen Magazinen und Plattformen in der ganzen Welt zusammen, die Artikel übernehmen und in weiteren Sprachen oder Formaten publizieren, wie Pro Helvetia in einer Mitteilung schreibt.

Für die ersten Beiträge konnten beispielsweise die libanesische Plattform Raseef22, die Westschweizer Zeitschrift La Couleur des Jours oder das dänisch-amerikanische Printmagazin Viscose gewonnen werden.  

V/A – Various Artists publiziert alle Beiträge in Englisch und verweist auf die Übersetzungen in den Partnerpublikationen. Vorgesehen sind rund 75 Artikel pro Jahr. Für die Redaktion ist die Agentur Staaacks verantwortlich, das Webdesign wurde von Hammer entwickelt. (pd/eh)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210802

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.