25.05.2000

Bombige Aktion von Wirz für Hiltl

Guerilla-Schnellschuss nach Bombendrohung bei Swisscom.

Als am letzten Dienstag um 17.00 Uhr beim Swisscom-Geschäft am der Zürcher Füsslistrasse eine Bombendrohung einging, mussten während mehr als zwei Stunden auch die Gäste des gegenüberliegenden Restaurants "Hiltl" evakuiert werden. Auf den Bombenschreck, der sowohl den Gästen wie auch dem Personal gehörig in die Glieder gefahren ist, hat der Restaurant-Besitzer postwendend reagiert. In einer Nacht- und Nebelaktion hat Rolf Hiltl von der Zürcher Werbeagentur Wirz ein riesiges Plakat mit einer knallroten Erdbeere kreieren lassen, das mitten in der evakuierten Zone auf witzige Art den unangenehmen Vorfall vom Dienstagabend thematisiert.

Verantwortlich für die Blitzaktion bei Hiltl: Rolf Hiltl (Geschäftsführer); bei Wirz Werbeagentur AG, Zürich: Matthias Freuler (CD), Regula Geiser (Text), Barbara Hartmann (AD), Ursina Wegmann, Thomy Ramseier (Beratung).



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211201

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.