04.07.2021

Save your friends

Damit der Badespass nicht zum Albtraum wird

Mit einer gemeinsamen Kampagne setzen sich die Visana und die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG für mehr Sicherheit im Wasser ein. Prominente Unterstützung bekommen sie dabei von den Kambundji-Schwestern.
Save your friends: Damit der Badespass nicht zum Albtraum wird
Making of mit Sprinterin und Botschafterin Mujinga Kambundji. (Bild: Visana)

er Kranken- und Unfallversicherer Visana und die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG haben ihre Partnerschaft um fünf Jahre verlängert. Gemeinsam wollen sie sich gemäss Mitteilung auch in Zukunft gegen das Ertrinken und für einen guten und gesunden Umgang mit dem Wasser engagieren. Hierfür führen sie ihre Kampagne «Save your friends» im dritten Jahr in Folge fort. Dabei sollen die Grundwerte der SLRG weitergetragen und so Ertrinkungsunfälle verhindert werden: Eigenverantwortlicher Badespass mit Hilfe der bewährten Bade- und Flussregeln der SLRG.

Logo SYF auf Wasser

Männer stellen die überwiegende Mehrheit der Unfallopfer bei Ertrinkungsfällen dar. Darum tue bei ihnen Präventionsarbeit besonders Not, heisst es weiter. Die Gefährdung sei eher auf ihr Risikoverhalten als auf längere Aufenthaltszeiten am Wasser zurückzuführen. Ertrinkungsunfälle werden jedoch in allen Altersgruppen registriert. Das Unfallausmass nehme aber bei den 15- bis 19-Jährigen gegenüber den Jüngeren sprunghaft zu, also da, wo die direkte Einflussnahme von Aufsichtspersonen abnimmt.

Die beiden Leichtathletinnen, Mujinga und Ditaji Kambundji, setzen sich im Rahmen von «Save your friends» ebenfalls für die Ertrinkungsprävention und das Vermeiden von Badeunfällen ein. Sie sind unter anderem in verschiedenen Kurzfilmen zu sehen, die auch auf Tiktok ausgestrahlt werden.

Die Schwestern aus Bern wissen nur zu gut, was es heisst, sich in offenen Gewässern zu bewegen. Mit der Aare haben sie eines der beliebtesten Fliessgewässer von Herrn und Frau Schweizer vor der Tür: «Ich habe generell Respekt vor offenen Gewässern. In der Aare zum Beispiel würde ich nie allein ins Wasser gehen», wird Mujinga Kambundji in der Mitteilung zitiert. Und ihre jüngere Schwester Ditaji pflichtet bei: «Gerade an der Aare ist es so wichtig, dass man aufeinander schaut. Denn niemand von uns möchte seine Kollegen bei einem Unfall verlieren.»

Neu gibt es einen interaktiven Realitätscheck in Form eines Videos, das durch BOFF erstellt wurde und bei welchem man virtuell an einer Flussfahrt teilnimmt und die richtigen Entscheide treffen muss – sowie sechs Kurzfilme zu den lebensrettenden Bade- und Flussregeln der SLRG. Diese Awarenessfilme für TikTok wurden von der Agentur Komet produziert.

Verantwortlich bei Visana: David Müller (Leiter Unternehmenskommunikation), Melanie von Arx (Co-Kampagnenleiterin «Save Your Friends»), Simon Stettler (Co-Kampagnenleiter «Save Your Friends»); verantwortlich bei SLRG: Philipp Binaghi (Leiter Kommunikation und Marketing); verantwortlich bei Komet: Jeff Gerber (CD/Text), Claudio Parente (AD/Grafik), Melanie Schlunegger (DTP), Corinne Hert (Client Service Director), Sascha Schilt (Beratung); verantwortlich bei Maybaum Film: Laurent Ulrich (Produzent und Co-Regie), Janic Eberhard (Regie), Nik Reigel (Kamera und Schnitt), Remo Wyss (Visual Design, Animation und Sounddesign); Mediaagentur: Attackera. (pd/lom)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.