15.07.2021

Studio Roth&Maerchy

Designagentur wird zu Studio Way

Ab Mitte Juli sind alle langjährigen Mitglieder des Teams Mitinhaberinnen und Mitinhaber der Agentur. Diese Veränderung ist das Resultat einer internen Transformation, die das Studio seit mehr als einem Jahr begleitet.
Studio Roth&Maerchy: Designagentur wird zu Studio Way
Seit 2008 begleitet die Zürcher Designagentur Studio Roth&Maerchy Projekte auf ihrem Weg zum Ziel. Nun heisst die Agentur Studio Way AG. (Bild: zVg)

Das Studio Roth&Maerchy heisst ab sofort Studio Way und präsentiert sich mit einem neuen Auftritt. Geführt wird das Studio ab sofort von seinen langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich mit gleich grossen Anteilen an der AG beteiligen. Die neue Organisationsstruktur ist das Abbild einer Realität, die im Verlaufe der vergangenen Jahre immer deutlicher zutage trat, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstagabend.

2008 von Monica Märchy und Martin Roth gegründet, sei das Studio Roth&Maerchy über die Jahre zu einem lebhaften Unternehmen herangewachsen. Das Studio und sein engagiertes Team hätten sich mit grossen Ideen einen Namen gemacht und vielfältige Projekte für namhafte Kunden an der Schnittstelle von Kultur und Wirtschaft realisiert. Dazu gehören unter anderem das Amt für Städtebau Zürich, die Balance Familie, das Berner Generationenhaus, die Kosmos-Kultur AG, das Kunsthaus Zürich, Migros Kulturprozent, das Museum für Gestaltung Zürich, Park Igls, das Reso Tanznetzwerk Schweiz, das Stapferhaus, die Wohnbaugenossenschaften Zürich oder Zürich Tanzt.

Grundstein für Veränderung

Als Martin Roth 2015 die Geschäftsführung des Zürcher Kulturhauses Kosmos übernahm und ab 2017 beim Studio Roth&Maerchy nicht länger operativ tätig war, führte Monica Märchy das Unternehmen mit Tatjana Egorow (dabei seit 2011) und Eleonora Nodari (dabei seit 2014) in der Geschäftsleitung weiter. Dieser Wechsel legte laut der Mitteilung «den Grundstein für weitere Veränderungen in der Zukunft».

Mit dem Wunsch von Monica Märchy und Martin Roth, das Team an der AG zu beteiligen und dem zeitgleichen Bedürfnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mehr Verantwortung zu übernehmen, setzte 2020 die Suche nach einer neuen Unternehmensform ein. Eine Form, welche die Realität der internen Zusammenarbeit besser abbildet und das Studio für die Zukunft stärkt. «Der jüngste Schritt zur gleichmässigen Teilhaberschaft und zur Selbstorganisation ist konsequent», heisst es. Für die Kunden ändere sich nichts – «ausser dass sie sich an den neuen Namen gewöhnen dürfen».

Das Team und die Parterinnen und Partner sind: Anja Birrer (Partnerin / Design), Eleonora Nodari (Partnerin / Design), Dominik Ogilvie (Web Development), Janine Rochat (Finanzen), Julia Weiss (Partnerin / Design), Jonas Minnig (Design), Martin Roth (Partner / Verwaltungsrat), Monica Maerchy (Partnerin / Design), Sarah Bleuler (Kommunikation), Tatjana Egorowa (Partnerin / Design), Wolfgang Wohlwend (Partner / Web Development). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.