26.09.2021

Jung von Matt Limmat

Ein «Chleiderchäschtli» für Zalando

In der Jubiläumskampagne feiert der Onlinehändler die Vielfalt des Schweizer «Chleiderchäschtli» – und widmet ihm gemeinsam mit Sänger Nemo und Rapperin KT Gorique einen eigenen Song. Die Agentur ist verantwortlich für Konzeption und Umsetzung der 360-Grad-Kampagne.
Jung von Matt Limmat: Ein «Chleiderchäschtli» für Zalando
Sänger Nemo und Rapperin KT Gorique Zalando interpretieren den Song «Chleiderchäschtli». (Bilder: zVg)

Zalando, Europas führende Onlineplattform für Mode und Lifestyle, bringt seit zehn Jahren stylishe Vielfalt in das «Chleiderchäschtli» der Schweizerinnen und Schweizer. Um das Schweizer Jubiläum gebührend zu feiern, widmen Sänger Nemo und Rapperin KT Gorique Zalando den Song «Chleiderchäschtli». Angelehnt an den bekanntesten schweizerdeutschen Begriff «Chuchichäschtli», ist das Lied mit der Wortneuschöpfung zugleich Hommage und Dankeschön an die Schweizer Zalando-Kundinnen und -Kunden. Begleitet wird der Song durch eine 360-Grad-Kampagne, bei der die Künstlerin und der Künstler als zentrale Kampagnenbotschafterin beziehungsweise Kampagnenbotschafter auftreten.

Startschuss für die Kampagne – die aus dem Haus von Jung von Matt Limmat stammt – ist die Veröffentlichung des Songs am 24. September auf allen gängigen Streaming- und Download-Portalen und im Radio, begleitet durch Influencer-Marketing und Social Content auf dem Facebook- und YouTube-Kanal von Zalando. Ab dem 27. September startet die TV- und Online-Kampagne, ab dem 4. Oktober die OOH-Kampagne in zwanzig Schweizer Städten.

Vielfalt in Musik, Fashion und Lifestyle

Der fünffache Swiss-Music-Award-Gewinner Nemo war begeistert von der Idee, dem «Chleiderchäschtli» einen eigenen Song zu widmen und damit seinen ersten Mundartsong seit mehr als zwei Jahren aufzunehmen. «Mode wurde mir in den letzten Jahren immer wichtiger. Ich experimentiere auch mal mit Tüll-Röcken oder lackiere mir die Fingernägel. Da ich den Aufstieg von Zalando vom ersten Moment an miterlebt habe, freue ich mich sehr, den Jubiläumssong zur Kampagne beisteuern zu dürfen.» Der 22-jährige Bieler verkörpert damit die Werte von Zalando: Er lässt sich von gesellschaftlichen Konventionen modisch nicht einschränken, shoppt gerne online und hat ein Augenmerk auf Mode, die nachhaltiger produziert wird.

Als Feature Artist steuert die Westschweizer Rapperin KT Gorique eine Strophe des Songs bei. Ihr Reggae, gemixt mit zeitgemässem Hip-Hop-Sound, ist unverwechselbar. «Die Schweiz mit ihrer Mehrsprachigkeit ist für eine französischsprachige Künstlerin kein einfaches Pflaster, umso dankbarer bin ich Zalando, dass ich der Westschweiz im Song eine Stimme geben darf», so KT Gorique in einer Mitteilung der Agentur.

Florian Jodl, General Manager Deutschland, Österreich, Schweiz von Zalando, sagt: «Die Schweiz ist einer unserer wichtigsten Märkte. Unser Bekanntheitsgrad von 94 Prozent beweist, dass fast alle Schweizerinnen und Schweizer Zalando kennen. Wir sind für unsere Schweizer Kundinnen und Kunden eine emotionale Marke und sind stolz darauf, seit zehn Jahren das ‹Chleiderchäschtli› der Nation zu sein. Mit der Jubiläumskampagne wollen wir uns für das Vertrauen unserer Schweizer Zalando-Kundinnen und -Kunden bedanken.»

Schweizerdeutsch und eigenständig

Die Erfolgsgeschichte von Zalando begann 2008 mit dem Versand von Flipflops innerhalb Deutschlands. Im Oktober 2011 wurde zum ersten Mal die Schweiz beliefert. Damals mit einem besonders helvetischen Werbeslogan: «Schueh und Fashion online poschte». Heute, zehn Jahre später, besticht auch die aktuelle Kampagne durch einen starken Schweiz-Fokus.

«Die Kampagne dreht sich rund um die Wortneuschöpfung ‹Chleiderchäschtli› – die in allen Sprachregionen der Schweiz gespielt wird. Durch einen eigenständigen, chartfähigen Song, der gleichzeitig die Künstlerin, den Künstler und den Brand authentisch repräsentiert, erreichen wir die Herzen der Menschen. Darauf bauen die weiteren Werbemittel auf. Das wurde so bisher selten für den Schweizer Markt umgesetzt. Es freut uns als Agentur darum besonders, dies für Zalando in der Schweiz realisieren zu können», so Rob Hartmann, Executive Creative Director von Jung von Matt Limmat.

Chleiderch„schtli-quer-CHDE-1

Verantwortlich bei Zalando: Tina Klussmann (Marketing Team Lead AT/CH), Fabienne Bickel (Marketing Manager CH), Lydia Gries (Head of Creative Direction), Yuki Kappes (Art Director), Louise McIlroy (Senior Manager Visual Merchandising), Riani Tanjasila (PR Manager DACH), Max Straubmüller (Senior PR Manager AT/CH), Caroline Reimer (Senior Manager Influencer Marketing DACH), Josephine Hedderich (Copywriter CH-DE), Veronica Bataclan (Copywriter CH-FR), Simone Abati (Junior Retail Manager CH); verantwortlich bei Jung von Matt Limmat: Jehmsei Keo (Text), Sebastian Danielsson (Art Direction), Mutasin Grabenhorst (Graphic Design), Michel Nellen (Konzept/Projektleitung), Rob Hartmann (Executive Creative Direction), Fabian Dörr (Client Direction); verantwortlich bei Jung von Matt Services: Jlona Kopf, Fabrizio Rutishauser, Chiara Killer (Medienrealisation); Externe Partner: Nemo & KT Gorique, Bakara Music (Musik), Lina Baumann/Studio Voile (Produktion), Stini Röhrs (Regie), Pierre Castillo (DoP), Diana Pfammatter (Fotografie), Anouck Mutsaerts (Styling), Rachel Bredy (Hair), Helve Leal (Make-up), Mira Zawrzykraj, Raphael Nellen / PRfact (Consumer PR). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211020

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.