31.07.2021

Jeder Liter zählt

Kampagne fördert sparsames Autofahren

Coop Pronto und EcoDrive spannen zusammen, um energieeffizientes Fahrverhalten zu fördern. In einer grossangelegten Plakatkampagne geben sie Autofahrern Tipps zur Reduzierung des CO2-Ausstosses.

Wussten Sie, dass sich das Abschalten des Motors an der Ampel auch ohne Start-Stopp-Automatik schon ab fünf bis zehn Sekunden lohnt? Oder dass es empfehlenswert ist, bis zu 0,5 Bar mehr zu pumpen als angegeben? Diese und weitere Tipps zur energieeffizienteren Fahrweise erhalten Autofahrerinnen und Autofahrer ab Montag an sämtlichen Coop-Pronto-Tankstellen in der Schweiz.

Die Headlines der Plakatkampagne sind mit Doppeldeutigkeiten versehen, um mit einem Augenzwinkern die Aufmerksamkeit der Coop-Pronto-Kunden zu gewinnen. Das Motto «Jeder Liter zählt» stellt klar, dass jede und jeder einzelne einen Beitrag leisten kann, wie es in einer Mitteilung heisst. Angestossen hat diese Bewegung EcoDrive, eine vom Bundesamt für Energie/EnergieSchweiz initiierte Organisation zur Verbreitung der EcoDrive-Fahrtechnik. «Gemeinsam können wir Grosses erreichen und in der Schweiz ohne Komforteinbusse pro Jahr bis zu 500 Millionen Liter Treibstoff sparen», wird EcoDrive-Geschäftsführer Reiner Langendorf zitiert.

In den digitalen Kanälen führt EcoDrive die Kampagne fort. Auf jeder-liter-zaehlt.ch erhalten Autofahrerinnen und Autofahrer Tipps zum energieeffizienten und sicheren Fahren und haben die Chance, in einer Promotion 200 Coop-Pronto-Gutscheine im Wert von je 50 Franken zu gewinnen.

Unter dem strategischen Dach «Jeder Liter zählt» bündelt EcoDrive Kräfte unterschiedlicher Bereiche und motiviert sie dazu, sich gemeinsam für die Reduzierung der CO2-Emissionen einzusetzen. «Die aktuelle Kampagne, die in Zusammenarbeit der Coop Mineraloel AG und EcoDrive entstanden ist, reiht sich nahtlos in diese Strategie ein», so Reiner Langendorf. Sie bilde den Startschuss zu einer Kooperation für die nächsten zwei Jahre.

Verantwortlich bei Quality Alliance Eco-Drive: Reiner Langendorf (Geschäftsführung), Regula Zehnder (Projektleitung); verantwortlich bei Bundesamt für Energie/EnergieSchweiz: Jean-Marc Geiser (Sektion Mobilität); verantwortlich bei der Coop Mineraloel AG: Sabine Schenker (Leitung Marketing), Lena Murakami (Projektleitung Marketing); verantwortlich für die Kreation: Dieter Boller (Text/Konzept), Maurus Zehnder (Art Direction), Bruno Gossweiler (Realisation, B.J.Y.L.D.), Nino Cometti (Digital, Dreipol), Susan d’Erlanger (Beratung). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210928

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.