12.07.2021

Coca-Cola Schweiz

Neue Rezeptur für «Coca-Cola Zero Zucker»

Coca‑Cola erneuert das Design für «Coca‑Cola Zero Zucker» erstmals seit 2016. Das neue «Coca-Cola Zero Zucker» erhält zudem eine neue, verbesserte Rezeptur, welche ein tolles Coca-Cola-Erlebnis bietet. Die neue Edition wird wie bisher lokal in Brüttisellen im Kanton Zürich produziert und ist ab sofort in der Schweiz im Handel erhältlich.
Coca-Cola Schweiz: Neue Rezeptur für «Coca-Cola Zero Zucker»
Neues Design, neue Rezeptur: «Coca-Cola Zero Zucker» (Bilder: zVg)

Coca‑Cola verändert sein Design für «Coca‑Cola Zero Zucker» in einer Weiterentwicklung der 2016 weltweit eingeführten «One Brand»-Strategie. Das neue Design ist vereinfacht und stellt die Schrift als ikonisches Markenzeichen von Coca-Cola in den Vordergrund.

Im Zentrum steht die ursprüngliche und weltweit bekannte Markenfarbe Rot als Zeichen für den authentischen und erfrischenden Geschmack von Coca-Cola. Kombiniert mit der schwarzen Schrift steht sie für das neue «Coca-Cola Zero Zucker». So heisst es in einer Mitteilung vom Montag.

Das neue Design ist vereinfacht und entfernt zusätzliche Elemente wie die rote Scheibe, um die Schrift als ikonisches Markenzeichen von Coca‑Cola aufzuwerten und die Verpackungen stärker zu vereinheitlichen. Als visuelle Metapher für das Belebende des Produktes, hebt das neue Design auch das Coca‑Cola-Logo an den oberen Rand der Etikette.

«Best Coke Ever?»

Begleitet wird die Neulancierung von der Kampagne «Best Coke Ever?», die Kosumentinnen zum Probieren und Mitdiskutieren einlädt. Denn mit dem neuen Design erhält «Coca-Cola Zero Zucker» auch eine neue, verbesserte Rezeptur. Nach wie vor mit «zero» Zucker und «zero» Kalorien, bietet das neue «Coca-Cola Zero Zucker» mit erfrischend-köstlichem Geschmack ein tolles Coca-Cola-Erlebnis und spricht vor allem die Konsumenten an, die eine kalorienfreie Alternative suchen.

Mit dieser Positionierung gestaltet Coca-Cola die Auswahl an zuckerreduzierten und -freien Getränken noch attraktiver und verfolgt so die Umsetzung seiner Selbstverpflichtungen auf nationaler und internationaler Ebene. Ende Juni hat die Unesda, der Verband der europäischen Softdrink-Industrie, verkündet, den Zuckergehalt in Erfrischungsgetränken bis 2030 um weitere 10 Prozent zu verringern und somit eine Reduktion um insgesamt 33 Prozent gegenüber dem Jahr 2000 zu erreichen.

So viel Schweiz steckt in Coca‑Cola

Die neue Coca-Cola Zero Zucker erhält ein Refresh, ohne seinen unverkennbaren Charakter zu verlieren. Denn wie bisher wird Coca-Cola Zero Zucker in Brüttisellen produziert. Auch die Menge und Auswahl der verwendeten Süssstoffe bleibt unverändert. 95 Prozent der Zutaten stammen dabei aus der Schweiz und von Schweizer Lieferanten. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.