20.09.2000

Das Schweizer Fernsehen italienischer Sprache (TSI) baut Informationsprogramm aus

Mit neuen Sendungen soll gezielt ein jüngeres Publikum angesprochen werden.

Die TSI habe zwar viele treue Zuschauerinnen und Zuschauer. Mit einem Durchschnitt von 55 Jahren sei dieses Publikum aber tendenziell zu alt. Dies erklärte der Direktor des Radios und Fernsehens RTSI, Remigio Ratti, am Mittwoch an einer Medienkonferenz in Comano. Die TSI müsse dringend jüngere Publikumsschichten ansprechen, um langfristig überleben zu können. Zu diesem Zweck werden im neuen Programm ab 28.September Informationssendungen in der abendlichen Prime Time verstärkt. Es gehe darum, die 30- bis 40-Jährigen zu erreichen, erklärte Fernsehdirektor Bruno Balestra.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211027

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.