09.11.2000

Literaturpreis der Stadt Bern 2000 für Matthias Zschokke

Herausgeber von "art.21-zeitdruck" mit Sonderpreis ausgezeichnet.

Erstmals seit 1992 hat die Literarische Kommission wieder einen Literaturpreis der Stadt Bern vergeben, mit welchem das gesamte Schaffen einer Autorin oder eines Autoren gewürdigt wird. Der in Berlin lebende Berner Schriftsteller Matthias Zschokke erhält den mit 20'000 Franken dotierten Preis 2000. Zschokke ist Autor von Prosawerken wie "Max" (1982), "Piraten" (1991) und "Das lose Glück" (1999). Zschokkes Bühnenstücke wurden verschiedentlich aufgeführt. Er ist zudem Regisseur von Filmen wie "Erhöhte Waldbrandgefahr"(1996).



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211201

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.