19.10.2021

Schweizer Illustrierte

Silvia Binggeli wird neue Chefredaktorin

Die frühere «Annabelle»-Chefredaktorin folgt per 1. Februar 2022 auf Werner De Schepper und Nina Siegrist, die die Zeitschrift seit Juli 2020 gemeinsam leiten. De Schepper wird neu Chefautor der Publikumszeitschriften von Ringier Axel Springer Schweiz.
Schweizer Illustrierte: Silvia Binggeli wird neue Chefredaktorin
War von 2013 bis 2019 Chefredaktorin der Zeitschrift «Annabelle»: Silvia Binggeli. (Bild: Flavio Leone)

Bei der «Schweizer Illustrierten» kommt es im nächsten Jahr zu einem Wechsel an der Spitze: Silvia Binggeli wird neue Chefredaktorin und führt die Redaktion ab dem 1. Februar 2022, wie es in einer Mitteilung heisst. Sie übernimmt die Leitung von der aktuellen Co-Chefredaktion, bestehend aus Werner De Schepper und Nina Siegrist. De Schepper ist seit 2015, Nina Siegrist seit 2020 in dieser Funktion für die «Schweizer Illustrierten» tätig. 

Silvia Binggeli sei erfahrene Journalistin und Autorin. Sie war von 2013 bis 2019 Chefredaktorin der Zeitschrift «Annabelle» und habe den Titel in einem sich stark verändernden Medienumfeld erfolgreich neu positioniert. Unter anderem war sie dort für den Ausbau des Online-Auftritts zuständig und hat die Serie «Schweizer Macherinnen» lanciert; zuvor hatte sie seit 1998 verschiedene Positionen beim selben Magazin inne. Binggeli ist Absolventin der Ringier Journalistenschule und war bereits von 1997 bis 1999 als Redaktorin für die «Schweizer Illustrierte» tätig.

«Silvia Binggeli ist mit langjähriger Erfahrung und breitem Netzwerk bestens für die anspruchsvolle Aufgabe geeignet», wird Alexander Theobald, CEO von Ringier Axel Springer Schweiz, in der Mitteilung zitiert: «Sie wird wertvolle Impulse setzen und die ‹Schweizer Illustrierte› sowohl publizistisch als auch personell weiterentwickeln. Ich freue mich sehr auf die künftige Zusammenarbeit.» Silvia Binggeli sagt: «Die SI ist Kult und repräsentiert seit über hundert Jahren einen Journalismus, bei dem Menschen und der direkte, persönliche Kontakt im Zentrum stehen. Ich freue mich sehr über das Vertrauen und die Möglichkeit, die Zukunft des traditionsreichen Titels ab 2022 aktiv mitprägen zu dürfen.»

Werner De Schepper wird gemäss Mitteilung neu Chefautor der Publikumszeitschriften von Ringier Axel Springer Schweiz und verantwortet künftig publizistische Projekte des Verlagshauses, das mit seinem multimedialen Angebot in Print und Online laut eigenen Angaben täglich ein Millionenpublikum erreicht. Nina Siegrist sei eine andere Führungsfunktion im Unternehmen angeboten worden, sie befinde sich in Gesprächen über ihre zukünftige Tätigkeit bei Ringier Axel Springer Schweiz.

«Nina Siegrist und Werner De Schepper haben die Redaktion der ‹Schweizer Illustrierten› in einer herausfordernden Zeit geleitet», so Alexander Theobald weiter: «Sie haben die letztjährige Reorganisation und den nachfolgenden Change-Prozess hervorragend gemeistert. Unter ihrer Leitung wurden die Kosten gesenkt und die Umsätze im Onlinebereich stark gesteigert. Ich bedanke mich bei beiden herzlich für ihren grossen Einsatz in den letzten Jahren und würde mich freuen, wenn neben Werner De Schepper auch Nina Siegrist unserem Unternehmen erhalten bleibt.» (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Pascale Ruckli, 19.10.2021 10:40 Uhr
    Im Klartext: Die Ziele wurden bei der SI nicht erreicht. Sonst hätten die beiden ja weitermachen können.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211201

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.