06.07.2021

Läderach Chocolatier Suisse

Neuer Kommunikationschef

Matthias Schneider wird per 1. Juli neuer Global Head of Corporate Communications beim Schweizer Chocolatier.
Läderach Chocolatier Suisse: Neuer Kommunikationschef
Schneider leitete zuletzt für gut zwölf Jahre die Unternehmenskommunikation & Public Affairs bei Coca-Cola Schweiz. (Bild: zVg)

Per 1. Juli 2021 stiess Matthias Schneider neu als Global Head of Corporate Communications zu Läderach Chocolatier Suisse, wie es in einer Mitteilung vom Montag heist. Der Kommunikationsprofi, der in den letzten gut zwölf Jahren die Unternehmenskommunikation & Public Affairs bei Coca-Cola Schweiz leitete, verfüge über einen umfassenden Leistungsausweis in den Bereichen Reputationsmanagement, Media-Relations, Unternehmens- und Marketing-Kommunikation, Public Affairs sowie Social & Digital Communications.

Vor seiner Zeit bei Coca-Cola war Matthias Schneider in verschiedenen nationalen und internationalen Organisationen wie u.a. Schweiz Tourismus, Credit Suisse, Feldschlösschen Getränke und British American Tobacco in unterschiedlichen Kommunikations- und Marketing-Rollen tätig. Der Kommunikationsmanager verfügt über einen Executive Master in Communications Management sowie zwei CAS in Political & Public Affairs und in General Management.

«Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Matthias. Er wird sich um alle Corporate Communications-Bereiche der Läderach-Gruppe kümmern und den eingeschlagenen Weg zu einer proaktiven und weltoffenen Kommunikation weiterführen», lässt sich Johannes Läderach, CEO der Läderach Chocolatier Suisse, zitieren.

«Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe. Die Chance für ein dynamisches und familiengeführtes Schweizer Unternehmen mit einem weltklasse Produkt die Unternehmenskommunikation zu führen und gestalten, war schon immer mein grosser beruflicher Wunsch», so Schneider.

Die wichtigste Priorität in den kommenden Monaten werde für Matthias Schneider neben der genannten externen Kommunikation die Weiterentwicklung der internen Kommunikationsstrategie beinhalten. Dies, um der international stark wachsenden Organisation und Belegschaft auch kommunikativ Rechnung zu tragen, so die Mitteilung. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.