24.01.2022

Shining Film

Swisscom macht das Alpenleben smart

Mit Smart Life sollen Kunden ihren Alltag energieeffizienter gestalten. Älpler Gian zeigt vor, wie es geht.

Kleine Helfer, grosse Wirkung. Smart Life ist Swisscoms Beitrag zu einem einfacheren, sichereren und angenehmeren Alltag. Kern des Angebots ist die kostenlose Home App als smarte Zentrale zur Verwaltung & Verknüpfung der beliebtesten Smart Home Geräte in der Schweiz, wie es in einer Mitteilung heisst. Bereits über 100'000 Kunden würden die App für die Steuerung ihres Zuhauses nutzen: direkt per App, Stimme oder gleich automatisiert. Bisher liessen sich über 50 Produkte von Herstellern wie Sonos, iRobot, Philips Hue und Ikea nutzen. Mit der Home App organisieren Swisscom Kunden zudem Ihr WLAN, und das inklusive Kinderschutz, Zeitsteuerung und Optimierung des Empfangs.

Dass die Smart Life Angebote der Swisscom einen grossen Beitrag zu Energieeffizienz-Lösungen im Alltag bieten, soll mit dem neuen Commercial ins Bewusstsein gerufen werden, heisst es weiter. In der Hauptrolle: der Älpler Gian, der sich mit der Rundum-Sorglos-Lösung «Home App» das Leben etwas angenehmer macht, während er seiner allerliebsten Beschäftigung nachgeht: der Alltags-Philosophie. Mit einem herzhaften Dialekt aus dem Off kommentiert der bäuerliche Alltagspoet seine witzigen und überraschenden Gedanken mit erfrischenden Ansichten zu Gott, Welt und Technik.

Gian arbeitet gerne, weiss aber auch, wo man sich die Arbeit sparen kann. Dafür nutzt er die Smart Home Gadgets. Hier spricht eine bodenständige aber genauso verspielte Weisheit. Und deckt dabei nicht ganz unfreiwillig und urplötzlich eine eigene Schwachstelle zur Schau, heisst es weiter.

Verantwortlich bei Swisscom: Content & Digital Marketing: Daniel Fisler Senior Communication Manager: Simon Lanzi Business Owner Smart Life: Florian Schlapbach Home App & Smart Home, technischer Support: Mehmet Öngören und Claudio Büchi; verantwortlich bei Shining Film AG: Ausführender Produzent: Stefan Bircher Junior Producer: Laurent Arber Regie: Fröhlich Kamera: Sven Probst Schnitt: Nicolas Bechtel Musik: Jonathan C. Meier Sounddesign und Mischung: Bluebox Colorgrading: Simon Hardegger (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220517

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.